Oktober 21

Know your worth – kenne deinen Wert!

2  comments

Mal ehrlich, kennst du deinen Wert, den du in die Welt bringst?

Deinen eigenen Wert zu kennen, ist der Schlüssel zu allen Ebenen deines Wunsch-Business. Mehr Zeit, mehr Lebensfreude, die richtigen Kunden, das beste Team und natürlich auch mehr Geld – all das stimmt, wenn du deinen eigenen Wert kennst.

Du bist einzigartig!

Und es ist vollkommen egal wie viele andere Steuerberater, Buchhalter, Coaches, Texter, Designer … you name it, da draußen herumlaufen.

Du bist eine einzigartige Persönlichkeit, mit all dem, was du mitbringst. Deinen Erfahrungen, deinen Qualifikationen, deinem Verständnis von der Welt und mit deiner eigenen Herangehensweise.

Diese Kombination ist einzigartig, egal wie viele da draußen sind. Dadurch schaffst du für deine Kunden und die Menschen um dich herum einen Wert, den außer dir auf diese Weise niemand anders schaffen kann. Das gilt auch für deine Familie, deine Freunde, deine Kinder und alle anderen.

Erst wenn du diesen Wert kennst, erst dann kannst du wirklich mit voller Kraft vorausgehen und deine PS in die Welt bringen, ohne diese irgendwie im Hintergrund angezogene Handbremse, die dich davon abhält mit deinem Leben und deinen Zielen wirklich „all in“ zu gehen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leichter gesagt, als getan

Dies vorausgeschickt – unseren eigenen Wert selbst zu erkennen, ist oft leichter gesagt als getan. Vielleicht hast du es schon einmal probiert und vielleicht hast du dir gedacht, so wie es mir damals ging: Na ja, was soll jetzt eigentlich besonders sein an dem, was ich tue?

Als Steuerberaterin hatte ich immer das Gefühl, wir arbeiten alle mit denselben Gesetzen und am Ende des Tages müsste eigentlich jeder Steuerberater zum selben Ergebnis kommen. Also wo ist dann meine Einzigartigkeit?

Das wir uns damit so schwer tun, liegt insbesondere daran, dass wir das, was uns leichtfällt, nicht wirklich wahrnehmen. Was soll daran besonders sein, wenn es uns so leichtfällt?

Der unfaire Vergleich

Der zweite Punkt, der auch ganz fatal ist und uns überhaupt nicht dabei unterstützt, unseren eigenen Wert zu finden, ist der Vergleich mit anderen.

Vor allem, weil wir das nicht auf demselben Level tun. Stattdessen vergleichen wir das, was wir persönlich als unsere größten Schwächen wahrnehmen, mit den Aushängeschildern der anderen.

Wir vergleichen unsere vermeintlichen Schwächen mit dem, was wir an anderen bewundern und das ist schlichtweg kein fairer Vergleich.

Spannend daran ist, den anderen geht es umgekehrt genauso, die vergleichen nämlich ihre schwächsten Bereiche mit unseren Aushängeschildern. Denn sie nehmen sehr wohl wahr, was wir besonders gut können.

Hab Vertrauen

Was wir also verstehen dürfen auf der Suche nach unserem eigenen Wert ist: vielleicht liegt es gar nicht unbedingt an uns, unseren Wert selber zu identifizieren. Vielleicht dürfen wir darauf vertrauen, dass andere ihn erkennen.

Natürlich ist es super, wenn du deinen eigenen Wert kennst und genau da wollen wir auch hinkommen. Doch wenn du in dir selbst anfängst zu suchen, ist es so viel mühsamer, als wenn du dich dessen bedienst, was andere in dir sehen.

Ohnedies ist es ja nicht an uns, unseren eigenen Wert zu erkennen und zu „bewerten“. Sondern es ist an der Welt, anzuerkennen, was wir ihnen mitbringen. Insofern können wir die Welt ebenso gut einmal fragen, wo sie denn das Besondere in uns sieht.

Du selbst musst es also jetzt sofort noch gar nicht so genau wissen und benennen können, wenn es dir gelingt, den Menschen, die zu dir kommen, zu vertrauen, dass sie einen guten Grund dafür haben werden.

Deine Kunden haben dich ausgewählt

Egal in welchem Bereich du mit deinem Wunsch-Business unterwegs bist, deine Kunden und auch deine Mitarbeiter haben immer Alternativen. Sie könnten ebenso gut woanders hingehen – das tun sie aber nicht. Sie sind bei dir und dafür haben sie einen guten Grund.

Falls du mir jetzt entgegenhalten willst, dass es in deiner Branche nicht so viele Alternativen gibt – solche Besonderheiten höre ich ganz, ganz oft – doch, sie sind da. Und sollte es wirklich keine Alternativen zu dir geben, na dann herzlichen Glückwunsch! Dann hast du dein Alleinstellungsmerkmal und deine Einzigartigkeit schon gefunden.

Nein, du fällst deswegen nicht dem Narzissmus zum Opfer

Egal wie du es drehst und wendest, du bist einzigartig, du bringst einen ganz besonderen Wert mit und es ist spannend, diesen Wert zu kennen.

Jetzt sind wir natürlich alle schön zur Bescheidenheit erzogen worden. Meine Mutter hatte für sowas einen netten Spruch: Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.

Natürlich denken wir deshalb oft, wir sollten lieber ein bisschen bescheiden sein und lieber nicht so hell strahlen.

Doch ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Mach dir keine Sorgen. Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass du, nur weil du deinen Wert kennengelernt hast, gleich ausflippst. Die Bescheidenheit, die wir in uns tragen, die reicht unglaublich weit. Vermutlich trägst du von dieser Bescheidenheit ohnehin viel mehr in dir, als dir guttut. Also sei ganz beruhigt, wenn du dich mit deinem eigenen Wert auseinandersetzt. Du wirst sicher nicht gleich zum Überflieger und arrogant werden oder sonst irgendetwas.

Es ist völlig in Ordnung, anzuerkennen, dass auch du – wie jeder andere auch – einen ganz besonderen Wert in diese Welt mitbringst. Damit stellst du dich nicht über andere, oder was du besser unter den Scheffel stellst. Es ist okay!

Deinem Wert auf der Spur

Aber zurück zum eigenen Wert. Dazu gebe ich dir nun ein paar Indizien mit, doch die Aufzählung ist beileibe nicht vollständig. Vielleicht fallen dir dazu auch noch ganz großartige Ideen und Indizien ein. In diesem Fall würde ich mich freuen, wenn du sie mit mir teilst.

Wenn du dich fragst, wo dein Wert liegen könnte, fang mit diesen beiden Fragen an:

  • Wofür bedanken sich Menschen permanent bei dir?
  • Was bekommst du immer wieder gesagt, dass du es toll machst?

Das Bedanken an sich bedeutet häufig schon, dass du einem Menschen so viel Wert mitgegeben hast, dass der das Bedürfnis hat, sich bei dir dafür zu bedanken. Jemand hat wahrgenommen, dass du etwas Herausragendes in sein Leben gebracht hast. Das ist etwas Besonderes für ihn und deshalb bedankt er sich.

Das sind die Super-Indizien dafür, dass wir etwas besonders gut können. Vielleicht denkst du oft dabei: Das war doch nichts. Doch es ist genau das. Da schließt sich der Kreis zu dem, was ich vorhin erwähnt habe. Wir nehmen das, was uns leichtfällt, nicht als besonders wahr. Doch ist es für die Menschen um uns herum etwas ganz Besonderes und die sind ja nun diejenigen, die das zu beurteilen haben.

Den Wertkreislauf schließen

Wenn sich also jemand bei dir bedankt, dann bist du auf einen Teil deines besonderen Wertes gestoßen. In deinem Business kannst du zum Beispiel ganz genau auf die Leistungen schauen, die sich quasi wie von selbst verkaufen und die bei dir und deinen Kunden immer so ein inneres Strahlen von Freude, Begeisterung und Dankbarkeit hinterlassen.

Schau mal genau hin: Welche Leistungen werden am schnellsten bezahlt in deinem Business? Das sind die Leistungen, bei denen der Kunde sofort das Gefühl hat, er möchte den Kreis schließen, weil’s super war.

Wir erleben das ganz häufig bei unseren Profit First Professionals. Wenn wir bei einem Kunden Profit First einführen, können die Kunden es oft gar nicht abwarten, die Rechnung dafür zu bezahlen, weil sie so dankbar und so glücklich sind, über den Wert, den sie bekommen haben. Weil es jetzt ruhiger und schöner wird in ihrem Leben und weil sie zurückfinden in ihre Selbstbestimmung. Das ist der Wert, den wir dadurch schaffen.

Achte gerne einmal darauf, welche deiner Rechnungen sofort bezahlt werden und an denen nie herumgemeckert wird. Auch das sind großartige Indizien dafür, dass du hier besonderen Wert schaffst. Da liegt ganz viel Zauber drin, den du in die Welt bringst.

Was kannst du heute tun, um deinem Wert näherzukommen?

Du hast es dir vielleicht schon gedacht. Schnappt dir einen Zettel, schreib es in dein Journal oder wo immer du deine Notizen sammelst und schreib einmal unzensiert auf, was wirklich gut klappt! All die Dinge, für die sich die Menschen bei dir bedanken.

Du selbst musst das gar nicht so großartig finden. Es ist völlig okay, wenn du dir denkst, dass es ganz in Ordnung war.

In Ordnung, ist in Ordnung – Schreib das auf!

Denn du selber filterst, lässt du das Wertempfinden deiner Kunden noch einmal durch deinen Bescheidenheits-Filter laufen und das ist hier nicht nützlich. Wenn du den aber weglässt, kannst du selbst sehen, dass es schon ziemlich cool war, was du da geschaffen hast.

Hol dir den Blick von außen

Wenn es dir schwerfällt, mit deinem Wert in Kontakt zu treten, unterstütze ich dich gerne dabei. Ich bin nämlich ein echtes Trüffelschwein darin, dein Warum, deinen Wert, deine Mission und deinen persönlichen Feenstaub zu finden, den du in die Welt trägst. Also, wenn du hier nicht recht vorankommst, lass uns reden und ich bin gespannt, was wir gemeinsam herausfinden.

Lass mich auch gerne wissen, wie du über die Inhalte denkst, die ich hier jede Woche mit euch teile. Bringt dich das voran? Sind die Ideen hilfreich für dich? Kommentiere gerne hier im Blog oder auf Social Media, oder schreib mir einfach 🙂

Und denk daran:

Was immer du heute tust, tu es mit dem Selbstvertrauen eines 4-Jährigen in einem Batman T-Shirt!

Bis bald

Deine Benita


Tags

Abenteuer Wunsch-Kanzlei, Berater, Business, Energie, Erfolg, Selbstwert, Wachstum, Wert, Wunschbusiness, Ziele


Über die Autorin

Ich bin Benita Königbauer, Profit First Professionals-Ausbilderin, zertifizierte Fix-This-Next-Beraterin, Finanz-Coach, Wirtschaftsmediatorin und Steuerberaterin aus München und ich finde: das Unternehmerleben darf auch leicht sein! Falls Du Dich also schon mal gefragt hast, warum manche Unternehmer offenbar einfach mühelos erfolgreich sind und andere scheinbar immer 'von-der-Hand-in-den-Mund" leben, weißt Du schon, wo ich mich am liebsten tummele :)


Außerdem bin ich Übersetzerin für "Bürokratisch - Deutsch", "Umständlich - Deutsch" und "Peinlich - Deutsch" im Bereich Finanzen und Erfolg. Ich schreibe und spreche also über Themen, um die wir gerne einen Bogen machen und deshalb dann eben oft auf der Stelle treten.

Diese Blogartikel könnten dir auch gefallen:

5 Tipps gegen die Krisenstimmung

5 Tipps gegen die Krisenstimmung

Ist Wunschbusiness weiblich?

Ist Wunschbusiness weiblich?

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar zu diesem Artikel:

  • Liebe Benita,
    Ich danke Ihnen von Herzen für diese Inspiration. Sie beflügelt mich als StB im Anstellungsverhältnis, mich endlich vor meinen eigenen Karren zu spannen und dafür einzutreten, dass ich meinem Wert entsprechend bezahlt werde. Es brauchte diesen einen Tritt in meinen Allerwertesten. Danke!
    Ute T.

    • Liebe Ute,
      vielen Dank, dass du deine Gedanken mit mir teilst! Ich freue mich riesig, dass ich dich heute dazu inspirieren konnte, für dich selbst da zu sein! Das ist ein großer und wundervoller Schritt und ich bin gespannt, wie dein Weg weitergeht!
      Liebe Grüße
      Benita

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >