Wie du die „Business Hierarchy of Needs“ als Turbo für dein Unternehmen nutzt!

Gastartikel von Mike Michalowicz, Autor von Profit First, Pumpkin Plan und Fix This Next

 

Was ist das nächste dicke Brett, das du anpacken musst, oder die nächste große Chance, die du ergreifen solltest, um dein Unternehmen weiterzuentwickeln?

Kennst du die Antwort darauf? Und kannst du sicher sein, dass es die richtige Antwort ist, die dein Unternehmen wirklich voran bringt?

In der Vergangenheit bin ich immer wieder in die Falle getappt, vorrangig das Problem zu lösen, das direkt vor mir lag. Ob ich damit „nur“ den Tag rettete, oder ob ich versuchte, mein Unternehmen auf die nächste Ebene zu bringen – ich stürzte mich immer wieder auf die augenscheinlichsten Probleme. Du weißt schon, die offensichtlichen Dinge, dort wo es knirscht.

Ein Unternehmen hat in jedem Moment eine ganze Wagenladung von Problemen, die um Aufmerksamkeit buhlen. Im Vertrauen auf meinen Bauchgefühl konzentrierte ich mich also einfach auf dasjenige, das mir am dringendsten erschien. Bei diesem, sich ständig wiederholenden Prozess habe ich das Wichtigste außer Acht gelassen. Im Ergebnis entstand daraus eine kontinuierliche Serie von Problemlösungen … und dennoch blieb mein Unternehmen in der Krise stecken.

Das größte Problem der Unternehmer ist, dass wir nicht wissen, was unser größtes Problem ist. Wir können nicht sicher sein, dass wir unsere Kräfte genau dort konzentrieren, wo wir die besten Ergebnisse erzielen können.

Um dieses Problem zu lösen, habe ich ein Modell entwickelt, das auf Abraham Maslows Bedürfnispyramide basiert, nach der es fünf Kategorien von menschlichen Bedürfnissen gibt. Von den grundlegendsten und wichtigsten Bedürfnissen des Überlebens bis hin zu den höchsten Bedürfnissen nach Glück und Erfüllung: körperliche Bedürfnisse, Sicherheit, Zugehörigkeit, Wertschätzung und Selbstverwirklichung.

Damit wir eine höhere Stufe der Pyramide erreichen können, müssen wir sicherstellen, dass unsere Bedürfnisse in den darunter liegenden Ebenen voll befriedigt sind. Bevor du dich beispielsweise auf die Erfüllung deiner Sehnsucht nach Liebe und Zugehörigkeit konzentrieren kannst, brauchst du zunächst die grundlegenden Dinge: Luft zum Atmen, ausreichende Flüssigkeits- und Nahrungszufuhr und einen sicheren Ort zum Schlafen. Es ist ziemlich schwierig, mit seiner Selbstverwirklichung voranzukommen, wenn man hungrig und müde ist.

Die Business Hierarchy of Needs

Als ich Maslows Bedürfnispyramide betrachtete, wurde mir klar, dass sie in direkter Beziehung zur unternehmerischen Entwicklung steht: Was bringt dein Unternehmen voran, was hält dein Unternehmen in der Krise und wie kannst du die Hindernisse auf dem Weg zum höchsten Erfolgsniveau beseitigen, so wie du es definierst.

Der Schlüssel zum Aufstieg auf der Pyramide ist ganz einfach: die volle Befriedigung der aktuell notwendigen Bedürfnisse deines Unternehmens. Nicht indem du dich auf die offensichtlichen täglichen Herausforderungen stürzt, nicht indem du die höheren Bedürfnisse vor den Grundbedürfnissen anpackst, und gewiss nicht, indem du versuchst, alles auf einmal in Ordnung zu bringen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit der von mir so genannten „Bedürfnispyramide des Unternehmens“ – der Business Hierarchy of Needs.

Die Business Hierarchy of Needs sieht folgendermaßen aus:

Umsatz

Auf dieser grundlegenden Ebene konzentriert sich das Unternehmen auf die Beschaffung von Geld. Wie der Mensch ohne Sauerstoff, Nahrung und Wasser nicht überleben kann, so wird dein Unternehmen nicht lange überleben, wenn du keinen Umsatz hast. Verdammt, ohne Umsatz hast du überhaupt kein Unternehmen.

Die fünf Kernbedürfnisse auf der Umsatzebene sind:

  • Deckung des Lebensunterhalts.
  • Anziehungskraft auf Interessenten,
  • Verwandlung von Interessenten in Kunden,
  • Einhaltung von Zusagen
  • Einsammeln der Gegenleistungen

Gewinn

Hier verlagert sich der Schwerpunkt des Unternehmens darauf Stabilität zu schaffen. In diesem Bereich decken sich die Bedürfnisse unserer Unternehmen ziemlich genau mit unseren menschlichen Bedürfnissen nach Gesundheit, finanzieller Stabilität und einer sicheren und geschützten Umgebung. Hohe Einnahmen bedeuten nicht viel, wenn man keinen Gewinn, keine Geldreserven hat und in Schulden ertrinkt.

Die fünf Kernbedürfnisse auf der Ebene des Gewinns sind:

  • Schuldentilgung
  • gesunde Margen
  • Transaktionsfrequenz
  • Profitabler Hebel bei Investitionen
  • Geldreserven.

Ordnung

Auf dieser Ebene liegt der Fokus auf der Entwicklung von Effizienz, und die Anforderungen richten sich darauf, dass alles wie ein Uhrwerk läuft. Wenn alle Anforderungen an die organisatorische Effizienz erfüllt sind, kann dein Unternehmen schnurren – und ja, sogar wachsen – egal, wer in deinem Team ist. Es kann sogar ohne dich, den Unternehmer, weiter wachsen.

Die fünf Kernbedürfnisse auf der Ordnungsebene sind:

  • minimale Aufwandsverluste
  • optimale Rollenverteilung
  • Delegation von Ergebnissen
  • Redundanz von Kernkompetenzen
  • exzellenter Ruf.

Impact

Der Schwerpunkt verlagert sich nun darauf, echte Transformation zu erreichen. Viele Unternehmen gehen niemals ernsthaft auf die Bedürfnisse auf dieser Ebene ein, weil sie entweder nicht wissen, dass es diese Ebene gibt, oder weil sie missverstehen, worum es wirklich geht. Wenn wir an Impact denken, denken wir daran, wie unser Unternehmen die Welt beeinflusst. Die Bedürfnisse, die auf dieser Ebene angesprochen werden wollen, hängen jedoch mit der Transformation unserer Kunden zusammen und damit, wie sich unser Unternehmen auf die Mitarbeiter, die Lieferanten und die Gemeinschaft auswirkt, nicht auf die Welt im Allgemeinen.

Die fünf Kernbedürfnisse auf der Ebene des Impact sind:

  • Fokus auf die Transformation
  • Motivation durch die Mission
  • Orientierung am eigenen Traum
  • Offenheit für Feedback
  • sich ergänzende Netzwerke.

Vermächtnis

Auf dieser, der höchsten Ebene der Business Hierarchy of Needs, liegt der Schwerpunkt darauf, etwas zu hinterlassen. Um sicherzustellen, dass dein Unternehmen und sein Impact auch nach deinem Ausscheiden weiterleben, ist es entscheidend, dass du die speziellen Bedürfnisse dieser Ebene abdeckst. Wenn du möchtest, dass dein Unternehmen auch über Generationen hinweg gedeiht, musst du Antworten für die großen Fragen finden, wie zum Beispiel deine langfristige Vision für dein Unternehmen und wie sich dein Unternehmen an Veränderungen in deiner Branche, der Verbrauchernachfrage und der Welt anpassen wird.

Hier sind die fünf Kernbedürfnisse auf der Ebene des Vermächtnisses:

  • Fortbestand der Community
  • bewusst angelegte Führungswechsel
  • Herz-basierte Unterstützer*innen
  • Vierteljährliche dynamische Entwicklung
  • Fortlaufende Abstimmung und Anpassung.

Um es kristallklar zu machen: Die Ebenen der Business Hierarchy of Needs sind nicht identisch mit den Phasen des Unternehmenswachstums. Sie sind verschiedene Ebenen von Bedürfnissen. Dein Unternehmen steigt nicht linear über die Ebenen auf, sondern bewegt sich im Laufe seiner Entwicklung auf und ab. Wie bei Bau und Renovierung von Gebäuden wird nicht einfach nur „hochgezogen“. Du gehst immer wieder zurück zum Fundament und stützt es ab, so dass du höher bauen kannst. Wenn du zum Beispiel einen Bedarf auf der Umsatzebene hast, bedeutet das nicht, dass sich dein Unternehmen insgesamt noch in der Umsatzphase befindet. Es geht hier lediglich darum, das Fundament zu stärken.

Die Business Hierarchy of Needs bringt dich aus dem Rätselraten heraus und zu schnellem, wirkungsvollem und überlegtem Handeln.

Ich habe den größten Teil der vergangenen drei Jahre gebraucht, um sie zu perfektionieren, indem ich sie in meinem eigenen Unternehmen und mit anderen Unternehmern durch mehrere Iterationen getestet habe. Sobald ich herausgefunden hatte, wie ich die nächsten Schwerpunkte setzen kann, sind meine Unternehmen schneller und gesünder gewachsen. Seit ich das Tool entwickelt habe, verlasse ich mich nicht mehr nur auf meinen Instinkt, sondern nutze dieses System, um zuzuhören und auf die wahren Bedürfnisse meines Unternehmens zu reagieren.

Wenn du also gerade feststeckst, brauchst du nur am unteren Ende der Pyramide anzufangen und die Kernbedürfnisse anzupacken, die du noch nicht erfüllt hast. Es geht zurück zu den Basics, mein Held. Das heißt, zu den Grundbedürfnissen. Dieses Werkzeug funktioniert immer. Du kannst jederzeit darauf zurückgreifen, um deine größte Herausforderung zu identifizieren, sie als nächstes zu lösen und dann die nächste Herausforderung zu identifizieren, während du dein Traumunternehmen aufbaust.

– Mike Michalowicz, Autor von Fix This Next

Zum Weiterlesen

Hier findest du die Business Hierarchy of Needs: https://mikemichalowicz.com/the-business-hierarchy-of-needs/

Fix This Next – Evaluierung und Infos zu Mikes neuestem Buch: https://fixthisnext.com/

Fix This Next bei Amazon: https://www.amazon.de/Fix-This-Next-Change-Business/dp/0593084411/

Leseprobe: Fix this next – von mir für dich 🙂

Hat dir Mikes Artikel gefallen? Ich finde, es ist ein großartiges und unglaublich spannendes System und ich bin überzeugt, es wird ein echter Erfolgsturbo für meine Kunden.

Deshalb habe ich mich von Mike zum Fix This Next Advisor zertifizieren lassen.

Bist du neugierig darauf, wo dein Unternehmen auf seiner eigenen Bedürfnispyramide steht? Dann lass uns seinen kritischsten Engpass gemeinsam finden: Hier geht’s zur Klarheit!

Liebe Grüße und bis bald

Benita

  • Beatrix sagt:

    Hi, Benita: als Übersetzung wäre ‚bring das als Nächstes in Ordnung‘ mein Vorschlag – und das mit hochgekrempelten Ärmeln 💪

  • >